Prora-Zentrum e.V.

Der Verein PRORA-ZENTRUM e.V. wurde im Jahr 2001 gegründet. Er arbeitet eng mit den Schulen der Region zusammen. Die Vernetzung mit anderen Institutionen der Gedenkstättenarbeit, der politischen Bildungsarbeit und der historischen Forschung betreibt das Prora-Zentrum seit seinem Bestehen. Dadurch haben sich enge Kontakte zu dem Verein Politische Memoriale, dem Museum Peenemünde und der Jugendbegegnungsstätte Golm sowie zum Förderverein Dokumentations- und Begegnungsstätte Barth entwickelt, um nur einige zu nennen. Ein wichtigter Partner ist das Deutsche Jugendherbergswerk MV, das mit Übernachtungsangeboten die Umsetzung von mehrtägigen Veranstaltungen ermöglicht.

Ein Hauptbetätigungsfeld des Prora-Zentrums ist die historisch-politische Bildungsarbeit. Sie zielt darauf ab, junge Menschen und Erwachsene durch die Beschäftigung mit der regionalen Zeitgeschichte der Insel Rügen und Mecklenburg-Vorpommerns zu befähigen, größere historische Zusammenhänge zu erfassen, zu analysieren und einzuordnen. Auch überregionale Gruppen aus dem In- und Ausland werden angesprochen.

Wesentliche Forschungsthemen dokumentiert und veröffentlicht der Verein in Form von Ausstellungen, Broschüren uvm.. Der Verein betreibt ständig historische Forschungsarbeit, um die pädagogischen Angebote zu bereichern.

Virtuelle Museen: www.denk-mal-prora.de und www.proraer-bausoldaten.de

Öffnungszeiten:
Mai - Oktober: täglich 10.00-18.00 Uhr
November - April: Montag - Freitag 10.00-16.00 Uhr

Neuer Standort:
Ehemaliges Rezeptionsgebäude bei der Zufahrtsschranke zum Gelände der Jugendherberge Büro Bildungsarbeit ganzjährig: Mukraner Str. 12, D-18609 Prora-Nord nach Vereinbarung (ab 6 Pers.)

Mukraner Str. 12
18609 Prora-Nord